Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

ProSERTÃO 

Hoffnung für Brasiliens vergessene Dörfer

Vision

Die Wüste im Sertão beginnt zu blühen: Es entstehen überall reife christliche Gemeinschaften, die biblische Werte leben und ihren Mitmenschen ganzheitlich dienen. Durch die landwirtschaftliche Arbeit gibt es zudem immer mehr fruchtbare Felder und Gebiete.

Ort  

Nordosten Brasiliens

Projektstart 2012

 

Ausgangslage

Der Sertão ist eine riesige Halbwüste im Nordosten Brasiliens und erstreckt sich über mehrere Bundesstaaten. Ungefähr 14 Millionen Menschen leben in dieser ländlichen Zone, verteilt über kleine Weiler und Dörfer. Das Klima ist ganzjährlich heiss und trocken.
Der Sertão wird auch als «Armenhaus Brasiliens» oder «Brasiliens vergessene Dörfer» bezeichnet – ein grosser Teil der Bevölkerung lebt in Armut. Die Schul- und Ausbildungsmöglichkeiten sind ungenügend, Zukunftsperspektive gibt es kaum – Motivations- und Antriebslosigkeit sind die Folge. Zahlreiche Jugendliche und Erwachsene verfallen den Drogen oder dem Alkohol, die Kriminalität nimmt stetig zu.
Viele der Bewohnerinnen und Bewohner haben nur sehr verzerrt von Gott gehört und kennen ihn nicht als liebenden, persönlichen Vater, sondern nur als fordernden Gott. Oft wird das Christentum zudem mit afrikanischen Naturreligionen vermischt.

Das Projekt

Das Projekt besteht aus vier Teilbereichen:

Ein derart grosses Gebiet wie der Sertão kann nur verändert werden, wenn verschiedene Kirchen, Gemeinschaften und Organisationen zusammenspannen und Synergien nutzen. Eines der Ziele des Projekts ist deshalb, diese Zusammenarbeit zu fördern: Es werden Mitarbeitende und Ressourcen vermittelt, Gemeinden und Organisationen aus ganz Brasilien vernetzt und mobilisiert – mit dem Ziel, die Menschen im Sertão ganzheitlich zu unterstützen. Kleine christliche Gemeinschaften werden aufgebaut und begleitet, die sich immer weiter multiplizieren. Durch all das sollen die Bewohnerinnen und Bewohnern neue Hoffnung und eine Zukunftsperspektive erhalten.

Um Mitarbeitende der verschiedenen brasilianischen Gemeinden für diese Arbeit und Besuche im Sertão vorzubereiten und auszubilden, bietet ProSERTÃO ein breites Schulungsangebot für Pastoren, Leitende und Kinder- und Jugendmitarbeitende an. Viele dieser Kurse werden auf dem Gelände «Rancho da Lua» durchgeführt, das zum Projekt gehört und sowohl als Kurs- und Kongresszentrum als auch als Lager- und Freizeitgelände dient.

Ein weiterer Teil des Projekts ist die Verbesserung der Lebensgrundlagen der Bewohner des Sertão: Sie lernen alternative Landwirtschaftsmethoden kennen und anwenden, wodurch sie ihre Ernteerträge in den letzten Jahren um bis zu 400 % steigern konnten. Daneben werden sie dabei unterstützt, Kleingewerbe aufzubauen und sich so ihren Lebensunterhalt selber zu verdienen.

Da die öffentlichen Schulen im Nordosten Brasiliens oft sehr schlecht sind, bietet ProSERTÃO Nachhilfeunterricht für Schülerinnen und Schüler sowie punktuell Weiterbildungen für Lehrpersonen an.

 

 

Mehr Informationen

Webseite ProSERTÃO

Blog ProSERTÃO

Facebook-Seite ProSERTÃO

Blog von Joel, Mitarbeiter im ProSERTÃO

ProSERTÃO-News bestellen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr anzeigen
Ehrenkodex_farb_CMYK.png

SAM global

 

SCHWEIZ
Wolfensbergstrasse 47
CH-8400 Winterthur

 

T +41 52 269 04 69

winterthur@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

  • Facebook - White Circle

SAM global

 

SCHWEIZ – ROMANDIE
Impasse de Grangery 1
CH-1673 Ecublens/FR

 

T +41 76 565 81 20

ecublens@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

© 2016 by luis erharter SAM global inhouse design

S I T E M A P

UNSERE ARBEIT    /   LÄNDER UND PROJEKTE    /    EINSÄTZE    /   SPENDEN   /    HELFEN SIE MIT    /    ÜBER UNS    /    NEWS & MEDIA    /     KONTAKT

VISION

WERTE

TEAM

VORSTAND

PARTNER

FINANZEN

FAQ