Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

ProRIBEIRINHO  

Ein Schiff bringt Hoffnung

Vision

Die Flussbewohner (Ribeirinhos) sollen in ihrer Abgeschiedenheit des Amazonas erfahren, dass Gott sie liebt und keinen Menschen vergessen hat

Ort

Portel und Amazonasgebiet, Brasilien

Projektstart 1993

 

Ausgangslage

Im Amazonasgebiet von Brasilien gibt es entlang der Flüsse hunderte von kleinen Siedlungen. Oft leben die Flussbewohner, Ribeirinhos genannt, von der Aussenwelt abgeschnitten und in grosser Armut. Medizinische Versorgung und Schulbildung sind ungenügend. Die wenigen christlichen Gemeinden in der Region sind oft entmutigt. In der Hoffnung auf ein besseres Leben und eine bessere Ausbildung ziehen viele Flussbewohner in die Stadt, vor allem Kinder und Jugendliche. Sie landen oft im Drogen- und Kriminalitätsmilieu oder in der Prostitution.

Das Projekt

Ein Team von brasilianischen Mitarbeitenden ist regelmässig per Schiff auf drei Nebenflüssen des Amazonas – Camarapí, Anapu und Pacajá – unterwegs. Sie besuchen die Menschen, die zerstreut in kleinen Siedlungen an den Flüssen leben, und bringen ihnen ganzheitliche Hilfe.
Das Projekt ProRIBEIRINHO besteht aus vier Teilgebieten – und hat vier Ziele:

  • In jeder Siedlung soll es Ribeirinhos geben, die Gottes Wort verstehen und weitergeben können. Dafür bietet das Team Schulungen für Gemeindemitarbeitende an, ermutigt sie, macht Seelsorge- und Beratungsbesuche in den kleinen Flussgemeinden und bietet Kinderprogramme an.

  • In jeder Siedlung soll es Ribeirinhos geben, die Behandlungsmöglichkeiten für die häufigsten Krankheiten kennen. Das ProRIBEIRINHO-Team bietet deshalb Basiskurse in Hygiene, Gesundheit und Prävention an. Zudem kommen mehrmals pro Jahr Fachkräfte auf die Flussreisen mit und führen in wenigen Tagen mehrere tausend medizinische und zahnärztliche Behandlungen durch. 

  • Die Lebensgrundlagen der Riberinhos sollen verbessert werden: Dafür werden Flussbewohner in den Bereichen Landwirtschaft, Trinkwasserversorgung, Ernährung sowie Kleintierhaltung und -aufzucht ausgebildet und geschult und mit praktischer Hilfe, Finanzen und Know-how unterstützt. Somit können sie sich einerseits richtig ernähren und andererseits werden neue Einkommensmöglichkeiten geschaffen, damit sie sich ihren Lebensunterhalt selber verdienen können.

  • Ribeirinhos, die in die Stadt gezogen sind, sollen nicht in der Kriminalität landen, sondern eine Zukunftsperspektive erhalten. Dafür führt das Team in der Stadt Portel am Ufer des Amazonas ein sozialdiakonisches Zentrum. Mit verschiedenen Kursen, Sportprogrammen, Nachhilfeangeboten und Veranstaltungen werden Kinder und Jugendliche unterstützt und gefördert. Es werden ihnen christliche Werte vermittelt und der Weg in eine bessere Zukunft aufgezeigt.

Das ProRIBEIRINHO läuft heute unter brasilianischer Leitung. SAM global unterstützt ProRIBEIRINHO finanziell und beratend.

Mehr Informationen

ProRIBEIRINHO Webseite

ProRIBEIRINHO-News bestellen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr anzeigen
Ehrenkodex_farb_CMYK.png

SAM global

 

SCHWEIZ
Wolfensbergstrasse 47
CH-8400 Winterthur

 

T +41 52 269 04 69

winterthur@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

  • Facebook - White Circle

SAM global

 

SCHWEIZ – ROMANDIE
Impasse de Grangery 1
CH-1673 Ecublens/FR

 

T +41 76 565 81 20

ecublens@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

© 2016 by luis erharter SAM global inhouse design

S I T E M A P

UNSERE ARBEIT    /   LÄNDER UND PROJEKTE    /    EINSÄTZE    /   SPENDEN   /    HELFEN SIE MIT    /    ÜBER UNS    /    NEWS & MEDIA    /     KONTAKT

VISION

WERTE

TEAM

VORSTAND

PARTNER

FINANZEN

FAQ