Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Armut und Resignation ... doch es gibt Hoffnung!

ProRADJA'

Vision

Wir möchten, dass die muslimischen Völker des Tschads Gottes Liebe praktisch erfahren und gegenseitige Vorurteile zwischen Ethnien und Religionen abgebaut werden.
 

Ort

Ein Vorort der Hauptstadt N'Djaména, Tschad

 

Projektstart 1950er-Jahre​

Ausgangslage

Überfüllte Klassen, tiefes Niveau, kaum ausgebildete Lehrer: Die Zustände in den Schulen im Tschad sind katastrophal. Die Kinder lernen kaum etwas, viele werden früh aus der Schule genommen, um zu arbeiten oder im Haushalt mitzuhelfen. Gerade die Grundbildung ist aber enorm wichtig, damit die Kinder später einen guten Job erlernen und aus der Armut ausbrechen können. Nur durch gut ausgebildete Frauen und Männer kann das Land zudem die dringend notwendigen Fortschritte erzielen.

Ein weiteres Problem im Projektgebiet ist die ethnische Vermischung der Bevölkerung: Aufgrund der Stadtnähe ziehen Menschen unterschiedlichster Herkunft dorthin, was zu grossen Spannungen führt.

Derzeit gibt es zudem im ganzen Ort noch keine christliche Gemeinschaft.

Das Projekt

Das Projekt «ProRADJA‘», auf Deutsch Hoffnung, besteht aus zwei Teilprojekten:

 

Primarschule «Mustakhbal wa Radja»

Mustakhbal wa Radja bedeutet Zukunft und Hoffnung – und das möchte SAM global den Kindern im Tschad schenken.
2014 wurde deshalb in Zusammenarbeit mit der Partnerkirche EET eine Grundschule eröffnet. Diese wird seither jährlich vergrössert mit dem Ziel, bis 2019 rund 250 Kindern in 7 Klassen eine solide, praktische und ihrem Umfeld angepasste Schulbildung bieten zu können. Neben der Vermittlung des Schulstoffes werden Fähigkeiten wie Selbständigkeit, Initiative, Kreativität, Ausdauer und eigenständiges Denken gefördert. Zudem werden zentrale Lebensthemen wie Hygiene, Missbrauch, Gewalt und Gesundheit angesprochen. Damit werden die Kinder zu verantwortungsbewussten jungen Frauen und Männern.

In einer weiteren Phase soll die Schule um eine Sekundarstufe erweitert werden. Ebenfalls in Planung ist eine handwerkliche Ausbildung.

Ein weiteres Anliegen der Schule ist die Lehrerbildung. In Zusammenarbeit mit der Koordination evangelischer Bildungsinstitutionen (CNEET) werden Weiterbildungsaktivitäten für Lehrpersonen angeboten und laufend ausgebaut.

Versöhnungsarbeit

Durch persönliche Begegnungen und verschiedene Aktivitäten möchte ProRADJA' der individuellen Not der Menschen begegnen und den Frieden und das gegenseitige Verständnis zwischen den verschiedenen Ethnien und Kulturen fördern:

In der Bibliothek des Projekts können Schülerinnen und Schüler sowie Studierende wichtige Literatur für ihr Studium ausleihen und bei Interesse mehr über den christlichen Glauben erfahren.

Für die Dorfbevölkerung wird ein Erste-Hilfe-Posten angeboten. Wöchentlich werden hier rund 100 Leute, vor allem junge Mütter und Babys, behandelt.

Regelmässig besucht das Team die Familien der «Mustakhbal wa Radja»-Schülerinnen und Schülern, um ihnen aufzuzeigen, wie wichtig Schulbildung ist, und um die Familien und auch das Kind ganzheitlich zu stärken und zu fördern.  

Beziehungen zu Nachbarn werden intensiv gepflegt.

Regelmässig finden Filmprojektionen und Diskussionsrunden statt.

Junge Christen werden in ihrem Glauben unterstützt und begleitet.

 

Durch diese zahlreichen Kontakte hören Menschen von der guten Nachricht von Gott und erleben am eigenen Leib deren praktische Auswirkung. Wer möchte, erhält fundierte Grundlagen in Glaubensfragen und wird auf diesem Weg begleitet und mit anderen vernetzt. So trägt dieses Projekt dazu bei, dass Menschen mit Gott, sich selbst, ihren Mitmenschen und ihrer Umwelt versöhnt werden. 

Weitere Informationen

ProRADJA'-News bestellen

Projekt auf iGive2help unterstützen

 

iGive2help: Equipement complet d’une salle de classe

                   

Mehr anzeigen
Ehrenkodex_farb_CMYK.png

SAM global

 

SCHWEIZ
Wolfensbergstrasse 47
CH-8400 Winterthur

 

T +41 52 269 04 69

winterthur@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

  • Facebook - White Circle

SAM global

 

SCHWEIZ – ROMANDIE
Impasse de Grangery 1
CH-1673 Ecublens/FR

 

T +41 76 565 81 20

ecublens@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

© 2016 by luis erharter SAM global inhouse design

S I T E M A P

UNSERE ARBEIT    /   LÄNDER UND PROJEKTE    /    EINSÄTZE    /   SPENDEN   /    HELFEN SIE MIT    /    ÜBER UNS    /    NEWS & MEDIA    /     KONTAKT

VISION

WERTE

TEAM

VORSTAND

PARTNER

FINANZEN

FAQ