Updates und Gebetsinfos vom 24.04.20

Angola

Radioarbeit – In diesen Tagen, in denen der Ausnahmezustand herrscht und die christlichen Gemeinden geschlossen sind, hören wieder viel mehr Leute Radio. Beten wir für alle Mitarbeitenden bei Radio Maranatha und Yeva Ondaka. Auch beim nationalen Sender wird jeden Sonntagmorgen ein Gottesdienst ausgestrahlt.


Brasilien

ProSERTÃO – Als Team haben wir eine Kampagne gestartet, um Grundnahrungsmittel zu kaufen und diese an Menschen in Not zu verteilen. – Die Covid-19-Krise hat alles auf den Kopf gestellt. Dennoch wollen die Landwirte ab nächster Woche wieder mit Silieren beginnen. Das heisst, wir werden wieder vermehrt Kontakte mit Menschen haben. Wir werden uns so gut wie möglich schützen und beten um Bewahrung.

ProVIDA – Bitte beten Sie mit mir für die Jugendlichen im Gefängnis, im Besonderen für diejenigen, die Jesus ihr Leben anvertraut haben, dass ihr Glauben gestärkt wird, auch wenn wir momentan keine Besuche machen können. Ein weiteres Anliegen ist die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Gefängnisse. Beten wir, dass sie unser Material wirklich an die Jugendlichen weitergeben. – Beten wir besonders für die Familien, die in dieser Krisensituation auf engstem Raum zusammenleben. Die Gefahr von häuslicher Gewalt ist jetzt viel grösser.


Guinea

ProTIM2-2-2 Conakry – Heute beginnt der Fastenmonat Ramadan. Das ist eine Zeit, in der die Gemeinschaft intensiv gepflegt wird, beim gemeinsamen Gebet, gemeinsamen Fastenbrechen, bei Besuchen hin und her in den Häusern, um Essen vorbei zu bringen … Schon bisher werden Abstandsregeln und das Verbot grösserer Gruppen kaum eingehalten. Wie wird das während des Ramadan?! In diesem Monat werden Grundnahrungsmittel allgemein teurer. Durch die Covid-19 Epidemie verschärft sich das nun noch. Dazu kommt, dass viele Menschen weniger Arbeit haben als sonst und dadurch weniger Einnahmen.


Sri Lanka

Handwerkerschule CCS – Wir haben sehr viel Grund zum Danken! Die Regierung hat am Montag die Covid-19 Massnahmen wirklich gelockert. Die Ausgangssperre gilt nur noch von 20.00 – 05.00 Uhr, ausser am Wochenende, da ist wieder alles gesperrt. So können wir uns aber am Tag wieder frei bewegen. Was auf jeden Fall eine Erleichterung ist.


Tschad

ProRADJA’ – Wir sind Gott dankbar, dass die Coronakrise im Tschad bisher recht begrenzt bleibt und beten, dass es weiterhin so bleibt. – In der ProRADJA'-Schule, die wie alle anderen geschlossen ist, versuchen die Lehrer, Aufgabenblätter für die Schüler vorzubereiten. Die Schüler kommen jede Woche, um das Blatt zurückzubringen, damit es korrigiert wird und bekommen ein neues Aufgabenblatt. Bitte beten Sie, dass es den Kindern hilft. Beten wir auch um Weisheit für die Schulleitung.

Ehrenkodex_farb_CMYK.png

SAM global

 

SCHWEIZ
Wolfensbergstrasse 47
CH-8400 Winterthur

 

T +41 52 269 04 69

winterthur@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

  • Facebook - White Circle

SAM global

 

SCHWEIZ – ROMANDIE
Impasse de Grangery 1
CH-1673 Ecublens/FR

 

T +41 76 565 81 20

ecublens@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

© 2016 by luis erharter SAM global inhouse design

S I T E M A P

UNSERE ARBEIT    /   LÄNDER UND PROJEKTE    /    EINSÄTZE    /   SPENDEN   /    HELFEN SIE MIT    /    ÜBER UNS    /    NEWS & MEDIA    /     KONTAKT

VISION

WERTE

TEAM

VORSTAND

PARTNER

FINANZEN

FAQ