Update Corona

Aktualisiert: vor 6 Tagen

Schweiz

In der Schweiz sind die Corona-Fallzahlen seit Wochen konstant tief. Vielerorts hat sich bereits wieder Normalität eingestellt – dafür sind wir sehr dankbar! Doch leider ist das noch nicht überall der Fall. Ein Update aus unseren Einsatzländern:


Brasilien

In Brasilien spitzt sich die Situation weiter stark zu. Inzwischen gibt es über 580'000 bestätigte Fälle, über 32'000 Personen sind bereits gestorben, täglich kommen mehr dazu. Martin und Cornelia arbeiten mit Menschen, die auf einer grossen Mülldeponie leben. Sie schreiben: «In unserer Gemeinde sind bereits drei Personen gestorben, vier liegen auf der Intensivstation. Doch die Menschen auf der Mülldeponie ist es schwierig, zu Hause zu bleiben und sich in einer heissen, stickigen Hütte, in der oft das Bett mit bis zu vier anderen Menschen geteilt wird und kein fliessendes Wasser vorhanden ist, einzuschliessen. Viele der Leute haben durch den Lockdown die Arbeit verloren. Die Zahlen der Infizierten und Verstorbenen steigen, im Fernsehen sind immer wieder Bilder von überfüllten Spitälern zu sehen. Es ist schwierig, da nicht absehbar ist, wann die Situation sich verbessern wird.»


Indien

Inzwischen gibt es über 220'000 bestätigte Fälle in Indien – Zahlen weiter stark steigend. Tausende Menschen sind bereits an Covid-19 verstorben. Trotzdem wurde der Lockdown beendet, denn er war verheerend für die Ärmsten im Land – Millionen von Personen hatten kein Einkommen und damit kein Essen mehr. Umso wichtiger ist und bleibt es, dass gerade die Slumbewohnerinnen und -bewohner sich mit Schutzmasken und Desinfektionsmitteln schützen können.


Angola

In Angola wurde der «Ausnahmezustand» in «Katastrophenzustand» umgewandelt, mit vielen zusätzlichen Auflagen. Luanda, wo unsere Mitarbeiterin lebt und wo es einige bestätigte Coronavirusfälle gibt, bleibt weiterhin abgeschnitten von der Aussenwelt.


Positive News aus anderen Ländern

In anderen Ländern kehrt langsam wieder die Normalität zurück, erste Programme öffnen wieder. Die schnellen Massnahmen gegen das Virus und die Sensibilisierung haben gewirkt! Wir sind sehr dankbar, dass wir durch unsere Arbeit einen Teil dazu beitragen durften! Wir setzen uns weiterhin dafür ein, dass sich das Virus nicht ausbreiten wird.


In Brasilien, Indien und Angola gilt es jetzt, Menschen vor dem Virus zu schützen und denjenigen, die in Notlage geraten sind, zu helfen. Danke, wenn Sie uns dabei unterstützen: www.sam-global.org/corona-spenden

Ehrenkodex_farb_CMYK.png

SAM global

 

SCHWEIZ
Wolfensbergstrasse 47
CH-8400 Winterthur

 

T +41 52 269 04 69

winterthur@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

SAM global

 

SCHWEIZ – ROMANDIE
Impasse de Grangery 1
CH-1673 Ecublens/FR

 

T +41 76 565 81 20

ecublens@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

© 2016 by luis erharter SAM global inhouse design

S I T E M A P

UNSERE ARBEIT    /   LÄNDER UND PROJEKTE    /    EINSÄTZE    /   SPENDEN   /    HELFEN SIE MIT    /    ÜBER UNS    /    NEWS & MEDIA    /     KONTAKT

VISION

WERTE

TEAM

VORSTAND

PARTNER

FINANZEN

FAQ