Lasst uns alle History Makers sein!

Dieses Jahr feiern wir 130 Jahre SAM global! Wow! Wir können nur darüber staunen, was in dieser Zeit alles passiert ist, wo Gott uns überall hingeführt hat und welche Geschichte er mit den Menschen geschrieben hat, die sich auf einen Einsatz im Ausland eingelassen haben.


Angefangen hat alles mit zwei initiativen Männern: 1889 hörte Fredrik Franson, ein schwedisch-amerikanischer Evangelist und Mobilisator, von der grossen Offenheit in China für die gute Nachricht von Jesus Christus und dem Mangel an Mitarbeitenden. Er reiste nach China und gründete die «Deutsche Allianz-China-Mission». Etwas später, 1897, reiste der Neuenburger Héli Chatelain nach Angola, um den durch den Sklavenhandel entwürdigten Afrikanern ganzheitlich zu dienen. Er startete mit fünf ehemaligen Sklaven eine kleine Gemeinde, aus der später die grosse Denomination IESA entstand, und gründete die «Philafrikanische Mission».

Später schlossen sich die beiden Organisationen zur «Philafrikanischen und Allianz-Mission» zusammen, die 1967 in Schweizer Allianz Mission (im französischsprachigen Raum Alliance Missionnaire Evangélique) umbenannt wurde und seit 2017 den Namen SAM global trägt.

Fredrik Franson und Héli Chatelain waren zwei normale Männer, die etwas verändern wollten und sich dafür Gott zur Verfügung stellten, ohne zu wissen, was auf sie zukommen würde – und ohne zu erfahren, was seither aus ihrer Initiative alles entstanden ist.


Keine Übermenschen

Solche Menschen gab es in der Geschichte von SAM global immer wieder: Normale Personen, die bereit waren, zu gehen, sich einzusetzen, anderen zu dienen. Durch sie konnte die Arbeit in Angola, Brasilien, China, Guinea, Japan, Tschad, Kamerun und so weiter gestartet werden, durch sie wurden Schulen, Spitäler und Gemeinden gegründet, Brunnen gebaut und Landwirtschaftsprojekte lanciert, durch sie erhielten unzählige Menschen eine Ausbildung, erfuhren Hilfe und erlebten Gottes Liebe ganz praktisch. Sie alle waren keine Übermenschen, aber sie entschieden sich, ihre Zeit und Ressourcen zu geben. Und Gott hat ihre Bereitschaft genutzt und durch sie etwas bewirkt – manchmal sichtbar, manchmal unsichtbar. Doch egal, ob es kleinere oder grössere Auswirkungen sind, ob man schon Ergebnisse sieht oder noch nicht, ob es ein steiniger Weg war oder ob es relativ einfach vorwärts ging: Ihre Arbeit hat Ewigkeitswert und es entstand und entsteht Frucht, die bleibt (vgl. Johannes 15,16) – und das lohnt sich.


Wir alle können Geschichte schreiben

Auch heute sind unsere Mitarbeitenden in zehn Ländern daran, Geschichte zu schreiben. Und wir alle können dazu beitragen, dass Geschichte geschrieben wird! Indem wir gehen, wenn wir können – oder indem wir beten, unterstützen, das Anliegen bekannt machen ...

Lassen Sie uns alle auf irgendeine Art und Weise History Makers sein!


Jürg PFISTER, Leiter SAM global

Ehrenkodex_farb_CMYK.png

SAM global

 

SCHWEIZ
Wolfensbergstrasse 47
CH-8400 Winterthur

 

T +41 52 269 04 69

winterthur@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

  • Facebook - White Circle

SAM global

 

SCHWEIZ – ROMANDIE
Impasse de Grangery 1
CH-1673 Ecublens/FR

 

T +41 76 565 81 20

ecublens@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

© 2016 by luis erharter SAM global inhouse design

S I T E M A P

UNSERE ARBEIT    /   LÄNDER UND PROJEKTE    /    EINSÄTZE    /   SPENDEN   /    HELFEN SIE MIT    /    ÜBER UNS    /    NEWS & MEDIA    /     KONTAKT

VISION

WERTE

TEAM

VORSTAND

PARTNER

FINANZEN

FAQ