Ein Liebesbrief an Kambodscha

Aktualisiert: 5. Okt 2018

Bei einem Kurs lernt Elias zufällig Patrick kennen, der gerade von einem Einsatz in Guinea zurückgekommen ist. «Ein Einsatz wäre doch auch etwas für dich!», sagt Patrick. Elias meldet sich im SAM global-Büro. Am liebsten möchte er in die arabische Welt. Dort tut sich keine Türe auf. «In Kambodscha gibt es aber eine offene Stelle – und ich denke, du würdest gut ins Team passen!», meint die Kurzzeit-Verantwortliche. Elias lässt sich darauf ein, fliegt nach Kambodscha. Geplante Einsatzdauer: 12 Monate. Nach ein paar Monaten schreibt er in seinem Rundbrief:


«Gut 8,5 Monate sind seit meiner Abreise Mitte Januar vergangen, und dies bedeutet, dass ich mich im Schluss-Viertel meines einjährigen Einsatzes befinde. In den letzten Monaten durfte ich viele neue Menschen treffen, neue Sachen kennenlernen und in eine völlig andere Welt eintauchen. Dass dieser Einsatz ein neuer Höhepunkt meines bisherigen Lebens sein wird, daran habe ich nie gezweifelt. Dass es aber so einschlagen wird, damit hatte ich nicht gerechnet. Den Entscheid, einen Einsatz zu leisten, bereue ich keine einzige Sekunde, besonders wenn man in diese Welt eintauchen darf, die im totalen Kontrast zur Schweiz steht. Der Lebensmittelpunkt der meisten Kambodschaner dreht sich um das einfache Überleben – nicht um Reichtum, Zeit und Macht. Ein deutscher Tourist hat mir ans Herz gelegt, in die Schweiz zurückzukehren, da ich hier zu keinem Reichtum finden werde. Ich muss ihm dabei Recht geben – wäre mein Lebensziel reich und beruflich erfolgreich zu werden, dann hätte ich schon gestern in die Schweiz zurückkehren müssen. Weil es mir aber um meine Nächsten und deren Wohlbefinden geht, hat mich dies ermutigt, erst recht dranzubleiben und mein Bestes zu geben. Von allem, was ich bisher mitgenommen habe, bleibt vor allem, dass ich meine Berufung finden, einen neuen Horizont vor Augen haben und neue Lebenskraft gewinnen konnte. Dies ist ein offenes Liebesbekenntnis an Kambodscha und den Menschen, die hier leben:

Liebes Kambodscha Ich liebe deine Menschen, denn sie haben mich aufgenommen in ihre Mitte wie einen Bruder. Ich liebe dein Klima, es ist zwar heiss, aber es lässt deine wunderschöne Vegetation gedeihen. Ich liebe deine Jugend, denn sie ist wissbegierig, zielstrebig und voller Elan

Ich liebe deine Kultur, denn sie ist so anders und trotzdem fühle ich mich wie zu Hause Ich liebe deine Städte, denn sie sind nicht zu gross und nicht zu klein Ich liebe deine Dörfer, denn sie pflegen die Nachbarschaft und vermitteln mir das Gefühl von Heimat Ich liebe deine Kulinarik, sie ist zwar manchmal herausfordernd, aber es bereitet mir Freude, sie zu erkunden Ich liebe deine für den westlichen Standard unhygienischen Märkte, denn es zeigt mir einmal mehr, dass wir viel zu heikel geworden sind Ich liebe dein Improvisationstalent, denn es zeigt mir, dass nicht alles perfekt sein muss, um gut zu werden Ich liebe deine Lebensfreude, denn du bist trotz deiner harten Vergangenheit wieder aufgestanden und versuchst deinen Weg zu gehen. Kambodscha, ich liebe einfach alles an dir, denn du hast mir meine Augen geöffnet und gezeigt, wo ich hingehöre. Und weil ich dich so liebe, habe ich beschlossen, mich längerfristig in dich zu investieren und meine Zukunft mit dir zu planen. Dein Elias»



Ehrenkodex_farb_CMYK.png

SAM global

 

SCHWEIZ
Wolfensbergstrasse 47
CH-8400 Winterthur

 

T +41 52 269 04 69

winterthur@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

SAM global

 

SCHWEIZ – ROMANDIE
Impasse de Grangery 1
CH-1673 Ecublens/FR

 

T +41 76 565 81 20

ecublens@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

© 2016 by luis erharter SAM global inhouse design

S I T E M A P

UNSERE ARBEIT    /   LÄNDER UND PROJEKTE    /    EINSÄTZE    /   SPENDEN   /    HELFEN SIE MIT    /    ÜBER UNS    /    NEWS & MEDIA    /     KONTAKT

VISION

WERTE

TEAM

VORSTAND

PARTNER

FINANZEN

FAQ