​Jeden Tag hören wir von den unzähligen Menschen, die Not leiden und in Armut leben. Das ist manchmal überwältigend. Doch das Gute ist: Wir können etwas daran ändern! Jede einzelne Ausbildung und jeder Arbeitsplatz ist ein kleiner Sieg gegen Armut. Jede einzelne medizinische Behandlung macht einen Unterschied. Jede Ernte verändert etwas. Jede einzelne Person, die aus der Armut ausbrechen kann, ist ein Fortschritt. Es geht nicht alles auf einmal. Im weltweiten Kampf gegen Armut geht es nur mit vielen kleinen Schritten. Aber jeder einzelne dieser Schritte ist wichtig, um die Armut zu besiegen. Jede Veränderung zählt.

Jeder Mensch zählt.

GRUNDBILDUNG

Bildung bringt Licht ins Dunkel. Sie motiviert dazu, selber zu denken und Ziele zu setzen. Sie hilft, zu hinterfragen, sich gegen Ungerechtigkeit zu wehren und neue Wege zu begehen. Bildung öffnet die Türen zu einem richtigen Job und einer hoffnungsvollen Zukunft. Sie führt zu mehr Gleichberechtigung, sinkender Kindersterblichkeit, weniger Kinderehen, besserer Gesundheitsversorgung. Doch nach wie vor können Millionen von Kindern keine Schule besuchen – mit lebenslangen Konsequenzen. Wir geben Mädchen und Jungen die Chance auf eine gute und fundierte Schulbildung. Jede Ausbildung zählt – denn jedes Kind mit Ausbildung macht einen Unterschied.

UNSER BEITRAG

WARUM WIR ES TUN

BERUFSBILDUNG

​Unzählige Jugendliche und junge Erwachsene haben keine Möglichkeit, eine Ausbildung zu absolvieren. Die Folge: Sie haben keine Aussicht auf einen richtigen Job und ein regelmässiges Einkommen. Hoffnungslosigkeit macht sich breit – und diese wiederum führt zu Lethargie, zur Flucht nach Europa, zu erhöhter Gewaltbereitschaft. Wir bieten jungen Erwachsenen eine fundierte, praxisorientierte Ausbildung an. Sie erhalten eine Perspektive im eigenen Land und können zur wirtschaftlichen Entwicklung beitragen. Viele starten nach dem Abschluss eigene Geschäfte, um anderen eine Chance zu geben und ihr Know-how weiterzugeben. Jeder dieser Arbeitsplätze ist ein kleiner Sieg!

UNSER BEITRAG

WARUM WIR ES TUN

MEDIZIN

In vielen Regionen fehlt es heute noch an medizinischer Versorgung. Einfache Krankheiten führen zu Komplikationen, zu Arbeitsunfähigkeit, zu lebenslangen Schäden. Kranke Erwachsene können monatelang nicht arbeiten, haben kein Einkommen, können ihre Familien nicht versorgen. Kranke Kinder fallen in der Schule aus, verpassen den Anschluss. Längst heilbare Krankheiten führen zum Tod. Krankheit führt zu Armut – und Armut zu Krankheit. Deshalb ist jede medizinische Behandlung, jede Präventionsmassnahme, jede ausgebildete Fachperson ein kleiner Sieg gegen Armut.

UNSER BEITRAG

WARUM WIR ES TUN

THEOLOGIE

Gottes Liebe, seine Annahme, Versöhnung und Vergebung zu erfahren, kann Leben verändern und ganze Länder und Gesellschaften auf den Kopf stellen. Wir bilden Leitende und Fachkräfte aus Kirche und Wirtschaft aus, damit sie  Nächstenliebe praktisch leben, Brücken bauen, die Gute Nachricht weitertragen und ihr Land positiv prägen. Wir engagieren uns in der Arbeit unter Kinder und Jugendlichen, fördern die nächste Generation und stärken sie in ihrer Identität. Wir unterstützen Familien und geben wichtige Werte weiter. Wir zeigen und vermitteln den Menschen, dass sie wichtig und geliebt sind – und dass jeder einzelne Mensch zählt.

UNSER BEITRAG

WARUM WIR ES TUN

VERBESSERUNG

DER LEBENSGRUNDLAGEN

Die Probleme in unseren Einsatzländern sind vielfältig: Unterernährung, schmutziges Wasser, schlechte hygienische Bedingungen, fehlende Arbeitsmöglichkeiten, Flucht wegen Terrorismus und eine hohe Kriminalitätsrate sind nur einige davon. Sie alle sind Konsequenzen der herrschenden Armut – und verstärken diese: durch verschmutztes Trinkwasser zum Beispiel werden Krankheiten übertragen, die wiederum zu Arbeitsausfällen führen. Mit verschiedenen Projekten reagieren wir auf diese Not. Wir sind überzeugt: jeder Brunnen, jede Ernte, jeder Kurs, jeder Gefängnisbesuch macht einen Unterschied und trägt dazu bei, die Armut schlussendlich zu besiegen.

UNSER BEITRAG

WARUM WIR ES TUN

DU KANNST ETWAS VERÄNDERN!

Wir müssen die Ungerechtigkeit nicht einfach hinnehmen. Wir können etwas tun – und dabei wirklich einen Unterschied machen! Jeder Einsatz, jedes Engagement, jede Spende, jede einzelne Unterstützung zählt und verändert etwas – und bringt uns ein Stück näher zum Ziel. ​Mach mit und feiere gemeinsam mit uns weitere kleine Siege!

wasdutunkannst_fact2.png
wasdutunkannst_fact1.png
wasdutunkannst_fact3.png

Das Schicksal von vielen extrem armen Menschen rund um den Globus hängt auch mit unserem Lebensstil zusammen. Was das konkret heisst und was wir tun können, präsentiert dir unsere Partnerorganisation StopArmut mit ihren Tipps für einen fairen Lebensstil:

Eine Kampagne von

Ehrenkodex_farb_CMYK.png

SAM global

 

SCHWEIZ
Wolfensbergstrasse 47
CH-8400 Winterthur

 

T +41 52 269 04 69

winterthur@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

SAM global

 

SCHWEIZ – ROMANDIE
Impasse de Grangery 1
CH-1673 Ecublens/FR

 

T +41 76 565 81 20

ecublens@sam-global.org

 

PC-Konto: 84-1706-5

IBAN: CH58 0900 0000 8400 1706 5

© 2016 by luis erharter SAM global inhouse design

S I T E M A P

UNSERE ARBEIT    /   LÄNDER UND PROJEKTE    /    EINSÄTZE    /   SPENDEN   /    HELFEN SIE MIT    /    ÜBER UNS    /    NEWS & MEDIA    /     KONTAKT

VISION

WERTE

TEAM

VORSTAND

PARTNER

FINANZEN

FAQ