SAMfest 2021 «Grenzenlos #besent»

14.8.21
14.8.21
Kongresszentrum Parkarena
14.8.21
14.8.2021

SAMfest 2021 «Grenzenlos #besent»

Am diesjährigen SAMfest vom 14. August in Winterthur erwarten dich einige Überraschungen: Mit dem Thema «Grenzenlos: #besent» nehmen wir dich mit auf eine Reise, wo wir Grenzen thematisieren, hinterfragen und die ein oder andere vielleicht sogar verschieben. Gemeinsam wollen wir unseren Horizont erweitern und unsere Augen aufmachen für die grenzenlose Liebe von Gott! 

#besent

Ich habe einen Einsatz gemacht, weil ich eine Nähe zu Gott erleben wollte, wie nie zuvor.

Es erwarten euch viele Redner*innen aus unseren Einsatzländern. Das Detailprogramm wird noch bekannt gegeben.

Grenzenlos

Das Jahr 2020 hat – leider wohl uns allen – Grenzen aufgezeigt. Landesgrenzen, Grenzen in Form von Gesetzen, unsere eigenen Grenzen, die Grenzen unseres Verständnisses, gesundheitliche Grenzen ... Wir hatten beispielsweise Mühe, Visas zu erhalten, mussten diverse Reisen verschieben, einige wurden gar ganz gestrichen. Inmitten von all dem glauben wir, dass für Gott nichts unmöglich ist. Dass seine Liebe grenzenlos ist, und dass sein Plan ein guter ist. Doch was tun, wenn die Realität ganz anders scheint? 

Wunder über Wunder

Als wir am Flughafen standen, und die Mitarbeiterin des Flughafens sah, dass wir offensichtlich keine Guineer waren, sagte sie, dass es unmöglich sei, dass wir ein Visa hätten. Es würden keine Visas ausgestellt. Sie glaubte, dass unser Visa gefälscht war und hat die Botschaft in Genf angerufen. Gott sei Dank war dort jemand erreichbar und bestätigte die Richtigkeit unserer Visas. Wir konnten an dem Tag nach Guinea fliegen!

Wir haben einige Adrenalin-erfüllte Momente erlebt im Jahr 2020. Doch es gab auch so viele Überraschungen, Wunder und unglaublicher Segen – trotz allen Herausforderungen.

Wo Wunder ausblieben

Nicht alles lief immer rosig, nein, es gab auch Enttäuschungen. Diese möchten wir ebenfalls am diesjährigen SAMfest offen kommunizieren, und unser Herz mit euch teilen. Wir kämpfen weiter und glauben daran, dass unser Jahresthema «Grenzenlos» sich auch widerspiegeln wird in den nächsten Monaten. Gott erweitert unsere eigenen Grenzen fortlaufend! 

#besent: Was hat das mit mir zu tun? 

Erhaltet euch die Sehnsucht nach Gottes Reden. Habt den Mut loszulassen – auch finanzielle Sicherheiten. Habt den Mut zu scheitern. Für uns war es sehr hilfreich, im Vorfeld einmal ein paar Wochen vor Ort zu sein und interkulturelle Arbeit ganz praktisch zu erleben. Und: wagt einen Einsatz – es ist eine riesige Chance!

Emanuel und Renate W., Guinea

Anmelden